Computer-Worker, Erlenstraße 12, 49828 Georgsdorf
+4915206491383
admin@9965.de

Bios Chip auslesen

Computer und mehr

Bios Chip auslesen

Der Bios Chip ist im Rechner eine eigenständige Flash Drive Komponente, üblicherweise an einer autarken CMOS-Batterie. Die darauf liegenden Daten sind unabhängig von den Daten auf der Festplatte. Es gibt ganz unterschiedliche Bios Chips, wie zum Beispiel PLCC-32, DIP-8, den ASUS 970 PRO GAMING/AURA oder noch ganz andere.

Und nu?

Bios Chips gehören zu den Bauteilen, die am häufigsten dafür sorgen, dass Rechner auf dem Sperrmüll landen.

Man erkennt den Error meist an “Laptop schaltet sich ein, Bild bleibt schwarz”. Eine Freundin von mir hatte einmal einen Rechner geschenkt bekommen, von mir. Der Rechner hatte diesen Fehler.

Der Rechner hat damit 11 Jahre durchgehalten. Aber… heute weiß ich, dass ich womöglich den alten HP Bios Chip, im Internet, noch hätte suchen können.

Ich habe jetzt einen BIOS USB Programmierer

Die Klemme ist das Entscheidene, um den BIOS Chip auszulesen. Die sollte gut eingekauft sein. Denn durch die Klemme findet letztendlich die Datenübertragung statt. Das BIOS sollte selbst etwa über 16-20 Megabyte verfügen (ja, Megabyte, mehr ist das nicht).

Wie wähle ich die BIOS Datei aus und wo bekomme ich die her

Das Basic Input Output System (BIOS) richtet sich nach dem Prozessor, den ihr im Rechner laufen habt. Ändert ihr den Prozessor, braucht ihr ein neues BIOS. Die Modellbezeichnung des Prozessors lässt sich mit der Software CPU-Z auslesen.

Wir haben das Mainboard dazu auf einem anderen gestartet. Das Mainboard funktionierte tadellos. Wir konnten CPU-Z starten und die Informationen aus dem Programm gewinnen. (Manchmal verweigert sich ein Rechner, beim Starten, auch wegen eines Mainboard-Fehlers. War hier nicht der Fall.)

Euer benötigtes BIOS Update richtet sich dann nach dem Hersteller eures verwendeten Prozessors.

Unser BIOS haben wir auf der Intel Download-Seite gefunden. Ihr müsst die Bezeichnung aus CPU-Z bei Google mit dem Nachtrag “Download” eingeben. Wir garantieren jetzt nicht, dass ihr auf einer seriösen Seite landet. Ist manchmal auch Glückssache. Unser BIOS war auf der Intel Download-Seite.

Unsere erste Aktion mit dem IC Clip

Wir konnten zum ersten Mal das BIOS Programm als aufgelistete Dateien im Windows Explorer einsehen (Kann man ohne IC Clip so nicht). Natürlich an einem seperaten Rechner (Der Rechner des Chips sollte ausgeschaltet sein).

Wir haben das BIOS neu eingetragen. Gebracht hat es leider nichts. Der Rechner ließ sich, wie vor, nicht starten. Der Flash Drive, also der BIOS Chip, wurde ausgetauscht. Das selbe BIOS nochmal aufgespielt. Auch keine Reaktion. Die Hardware ist auch manchmal einfach hinüber. Wir denken es lag dann an der Platine. In den meisten Fällen funktionierts.

Wir haben danach noch herumgeschaut, ob es an der Festplatte, der Grafikkarte oder der Verkabelung liegt. Festplatte und Grafikkarte taten. Alles nochmal zwischen zwei Rechnern hin und her gebastelt.

Der BIOS Chip tat auch im anderen Rechner nicht (Der Ersatz-Chip schon). Irgendwo war noch ein zweiter Fehler (vermutlich in irgendeinem Kabel). Wir haben ihn nicht gefunden.

Es sei noch erwähnt, dass es sich um eine Auftragsarbeit handelte. Es betrifft nicht unseren Gaming Rechner, ASUS TUF Gaming aus dem letzten Artikel. Dem geht es super.

Call Now Button
Scroll Up